Max Mauluff Guitars
My own place to show my gear!  
  Max Mauluff Guitars
  NEWS
  Gitarren
  Strats
  Teles
  Paulas
  Bass & Sonstige
  Akustiks & Semis
  Amps
  => Vox VT50
  => Vox DA5
  => JamVox
  => Fender Champ 12
  => Shaman TH-510
  Zubehör & Effekte
  Ehemalige
  Workshops
  Eigenbauten
  Aktuelle Projekte
  Angebote
  Galerien
  Kontakt
  Gästebuch
  Links
  Impressum
  Max Mauluffs Gitarren Forum
copyright Max Mauluff 2012
Es waren schon 48143 Besucher hier!
JamVox




Der JamVox ist eine Software mit externem USB-Monitor gedacht zum Jamen mit Play-alongs oder Musiktiteln oder fürs unkomplizierte Recording.
 
Die Software lässt sich schnell und einfach am PC installieren funktioniert aber nur in Verbindung mit dem USB-Monitor.
 
Neben den bekannten Amp-Modellings von Vox und den zusätzlichen bekannten Effekten, gibt es ein Programm, welches aus beliebigen Musik-Dateien Play-alongs kreiert in dem die Gitarrenstimmen mehr oder minder mit verschiedenen Filtern extrahiert werden.
GXT nennt sich diese Technologie.
Die Musikstücke werden hierzu in eine Bibliothek geladen von der aus jedes Musikstück gestartet wird. Mit MP3-Dateien geht das sehr fix, normale CD-Formate dauern etwas länger.
 
Vorinstalliert sind etliche Presets bekannter Gitarristen, so das man für eine kleine Auswahl von Titeln schon die nötige Equipment-Konfiguration parat hat. Eine Bibliothek von weiteren Titeln ist im Internet im Jam-Blog gerade am Wachsen und steht zum Download bereit.
 
Die komplette Software stammt von Korg und ähnelt dem Toneworks AX5G.
 
Zur Jam-Funktion gesellt sich eine Recording-Software, die es ermöglichst die einzelnen Tracks zu mischen, und aufzunehmen.
 
Das Ganze ist ziemlich einfach und selbsterklärend aufgebaut und jeder der mal einen Kassettenrecorder bedienen konnte wird sich schnell damit zu Recht finden.
 
Zum Üben kann man die Abspielgeschwindigkeit und die Tonhöhe stufenlos an das jeweilige Stück anpassen.
 
Zusätzlich gibt es diverse vorinstallierte Drumpaterns, ein Metronom und einen Gitarrentuner um die Gitarre auch bequem im Tuning zu halten.
 
Von Installationsbeginn bis zu ersten ( nicht ganz fehlerfreien ) Aufnahme vergingen nicht einmal 2 Stunden, was zeigt, wie einfach dieses System aufgebaut ist.
 
Der USB-Monitor:
 
Er wird über das relativ kurze, mitgelieferte Kabel an den PC angeschlossen und auch mit Strom versorgt. Ein Netzteil fällt somit flach. Wie lang allerdings ein Notebook im Akkubetrieb da mithält kann ich bisher nicht beurteilen.
 
 
Der Monitor hat 2 kleine Lautsprecher für Stereobetrieb.
Auf der Frontseite gibt es einen Gitarreneingang und einen Mikroeingang mit XLR-Buchse.
Zwei Regler für Input und Output-Level steuern die Lautstärke. Ein Monitor-Level regelt die Ausgabe-Lautstärke. Zusätzlich gibt es einen Kopfhöreranschluss.
 
 
Auf der Rückseite gibt es Anschlüße für einen externen Fußschalter, ein Expressionpedal sowie Stereo Line-in und Line-out. Des weiteren den Anschluß für USB.
 
 
Zum Sound:
 
Ich war erstaunt über die guten Presets mit denen man sehr schnell mit den mitgelieferten Play-alongs mitspielen kann.
 
Aber auch die Setups für andere Titel gehen recht unkompliziert und schnell. Das Basis-Equipment für „Sultans of Swing“ z. B. war mit wenigen Klicks zu bewerkstelligen und ich war erstaunt über die Qualität der Simulation.
 
Über Kopfhörer kommt das Ganze noch etwas differenzierter und mit etwas Tüftelei und Geschick kommt man dem Original langsam näher.
 
Fazit:
 
Ein wirklich nettes Tool um alleine vorm PC mit seinen original Lieblingssongs und Play-alongs zu jamen.
Die Simulationen sind nahe am Original und die Bedienung ist einfach und selbsterklärend.
Das Preis/Leistungsverhältnis (149 € Straßenpreis) finde ich gemessen an dem Gebotenen völlig okay. In meinem Fall als Gewinn sogar sensationell.
 
Ein Nachteil hat der Monitor, solange er in Betrieb ist sind die PC-Lautsprecher ausgeschaltet, in meinem Falle ist es die Stereoanlage. Evtl. kann man die aber über die Line-Out-Funktion integrieren. Was ich bisher noch nicht ausprobieren konnte.
 
 
 
Die Daten:
·              revolutionäre GXT-Funktion (Guitar XTracktion*)
·              mit der der Gitarrenpart eines Titels ausgeblendet wird
·              man ist selbst der Guitar-Hero
·              19 legendäre Röhrenverstärker
·              54 Effekte
·              komfortable Drag & Drop- Bedienung
·              integrierter Music Player mit Jam- und Übungsfunktionen
·              Importmöglichkeit Ihrer Lieblings-CDs, Musikbibliothek und MP3-Dateien
·              JamVOX Stereo Monitor-Lautsprecher mit Plug-&-Play-Komfort im Lieferumfang
·              Backing Band: Enthält 2 CDs mit 28 Begleitspuren
·              legendärer Rocksongs produziert von Hal Leonard
·              Maße (B x T x H): 240 x 160 x 122,5 mm
·              Gewicht: 2,4 kg
·             
·              Systemanforderungen
 
·              Mac
Prozessor: Apple PowerPC G4 1.5GHz oder neuer bzw. Intel-Prozessor
RAM: 1GB oder mehr
Display: 1024 x 768, 32.000 Farben oder mehr
System: Mac OS X 10.4 oder neuer
 
 
·              Windows
Prozessor: Intel Pentium4 2.0GHz oder schneller
RAM: 1GB oder mehr
Display: 1024 x 768, 16-Bit-Farben oder besser
System: Windows XP SP2, Windows Vista SP1 (32 Bit) oder neuer
·             
·              Sonderzubehör:
·              VOX VFS-2 Fußtaster, KORG EXP2 Schwellpedal
 
So ich hoffe ihr habt jetzt eine grobe Vorstellung von dem Teil.
 
Weitere Informationen in Ton und Bild hier:
 
http://www.voxamps.de/jamvox-portal.html
Suche / Biete  
   
Werbung  
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"Code: " -------------------------------------------------------------------------------- " --------------------------------------------------------------------------------